Die Kreamikscheune in Aukrug war unser zweiter Termin in diesem Jahr. Am 13. Februar wollten sich 14 Damen  kreativ austoben. Dies ist ihnen auch voll geglückt. Die Zeit verging wie im Fluge bei handwerklicher Arbeit, guten Gesprächen und viel Gelächter. Nach der Begrüßung wurden wir von Frau Schöning in die Materie eingewiesen und blickten fast alle fragend auf die Rohlinge und die verschiedenen Möglichkeiten, diese zu verschönern. Kurze Stille und schon gings los. Es wurde ein passender Rohling ausgesucht und dann mit verschiedenen Techniken die Farbe auf das Werkstück gebracht. Ob Freihand, auskratzen,Siebdruck oder Schablonen, alles wurde ausprobiert. Doch die Farben verändern sich durch den anschließenden Brand. Somit waren alle sehr gespannt, wie die Teile hinterher aussehen würden. Die Ergebnisse kann man auf den Bildern sehen. Es war ein sehr geselliger und lustiger Abend, der sicherlich wiederholt werden könnte.